Europaschule Köln











Wir sind ...
Schulprogramm
UNTERRICHT
Schulabschlüsse
Schulvertrag
Hausordnung
Presse

Schuljahr 2016/17

Schulmannschaft scheidet nach großem Kampf aus

In der Finalrunde der Gesamtschulen um die Kölner Stadtmeisterschaft traf die Zollstocker Elf zunächst auf die Katharina-Henoth-GS aus Höhenberg. Trotz einiger Provokationen des Gegners blieb unsere Truppe stets fair und erkämpfte sich ein verdientes 0:0-Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die gastgebende Heinrich-Böll-GS aus Chorweiler setzte es dann leider eine deutliche Niederlage, die auch der überragende Haughe Hennig im Zollstocker Tor nicht verhindern konnte. Chorweiler, im Gegensatz zur ESK durchgehend mit aktiven Vereinsspielern besetzt (darunter zwei U 17-Spieler des 1. FC Köln), schlug in der abschließenden Begegnung auch Höhenberg und gewann damit das Turnier.

Der Truppe gebührt großes Lob und Anerkennung für ihr durchweg faires und sportliches Auftreten!

Für die ESK spielten: Hayam Abdallah, Alex Agiakatsikas, Emre Akan, Kourosch Dardjaze, Tomeo Flucht, Theo Göken, Haughe Hennig, Peter Ismar, Benjamin Kamann, Gregorios Kudunelis, Marlon Leyrer, Vincent Ptaszinsky, Pascal Ruhl, Finn Sievert, Robin Steffens, Lawrence Tamba (alle EF).

Schuljahr 2015/16

Großartige Leistung der Zollstocker Elf

Trotz der Teilnahme am Sponsorenlauf am gleichen Vormittag schlug sich unsere WK II-Truppe (Jg. 2000 bis 2002) beim Fußballturnier der Kölner Gesamtschulen mehr als beachtlich.

Im ersten Spiel konnte die Gesamtschule Francesco Petrarca (Neustadt-Nord) nach einer souveränen Leistung mit 3:0 bezwungen werden. Vor allem unsere Siebtklässler wussten ihre körperlichen Nachteile durch gute Technik und diszipliniertes Stellungsspiel auszugleichen. Im zweiten und abschließenden Spiel gegen die gastgebende Gesamtschule Mülheim würde nun ein Unentschieden zur Qualifikation für die nächste Runde ausreichen, dementsprechend motiviert ging die Zollstocker Elf ans Werk. Nach einer ausgeglichenen 1. Hälfte forderte aber der Sponsorenlauf seinen Tribut: Mit leerem Tank und völlig ausgepumpt musste kurz vor Schluß das alles entscheidende 0:2 hingenommen werden.

Diese Truppe hat sich jedoch nach teilweise 16 (!!!) gelaufenen Kilometern am Vormittag und zweimal 40 Minuten Fußball am Nachmittag allergrößten Respekt verdient. Chapeau!

Für die ESK spielten: Milad & Yousif Shakoori, Harwan Rashid (alle 7.2), Luca D´Alba, Halil Ogan, Marvin Sennelaub (alle 7.4), Younus Apaydin, Auguste Gbekou (beide 8.1), Nicolai Piorkowski (8.3), Sven Volberg, Toan Bui (beide 9.1), Tomeo Flucht, Liri Hasani, Dimi Tampouras und Luis de Graaf (alle 10.3).


 

Schuljahr 2014/15

Finalrunde der Kölner Gesamtschulen

Im WK I-Finalturnier um die Fußball-Stadtmeisterschaft der Kölner Gesamtschulen in Chorweiler belegte unsere Mannschaft den 3. Platz.

Im ersten Spiel setzte es eine - durchaus verdiente - 0:2-Niederlage im Derby gegen das Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg, ebenfalls aus Zollstock. Unsere Elf konnte den Ausfall von vier verletzten Stammspielern nicht kompensieren und war vor allem läuferisch klar unterlegen.

Die abschließende Begegnung gegen die gastgebende Heinrich-Böll-Gesamtschule konnte nach einer deutlichen Leistungssteigerung mit 1:0 gewonnen werden, die entscheidende Aktion setzte Ibrahim Aslan kurz vor Schluss.

Allen Spielern großen Respekt für ihren Einsatz und vor allem für ihr durchweg faires Auftreten. Trotz der am nächsten Tag anstehenden LK-Klausur spielten für die ESK: Deniz Solmaz, Adem Malkoc, Ibrahim Aslan, Burak Sentürk, Hardi Weingarten, Jan Kierdorf, Tarek El Akkad, Ahmed Jusmani, Tjar Sium, Tiago Francisco und Dennis Sigalov (alle Q1).


 

WK II-Schulmannschaft der ESK schlägt sich tapfer

Im Turnier um die Fussball-Stadtmeisterschaft der Kölner Gesamtschulen in Chorweiler (Jahrgänge 1999 bis 2001) schlug sich unsere sehr junge Truppe beachtlich.

So konnte im ersten Spiel die Gesamtschule Mülheim mit 2:1 bezwungen werden. In der darauffolgenden Begegnung mit dem späteren Turniersieger, der gastgebenden Heinrich-Böll-Gesamtschule, setzte es dann leider eine deutliche Niederlage. Dies war vor allem der körperlichen Überlegenheit des Gegners geschuldet, der durchgängig mit 1999er Geburtsjahrgängen besetzt war - die Elf der ESK war im Durchschnitt ein bis zwei Jahre jünger...

Trotzdem ein grosses Dankeschön und Respekt für die Jungs aus Zollstock, vor allem da sie ihre Farben an einem unterrichtsfreien Studientag vertraten.

Für die ESK spielten: Yunus Apaydin, Auguste Gbekou (beide 7.1), Diego Tuno, Lasse Schuch (beide 7.2), Toan Bui, Sven Volberg (beide 8.1), Angelos Antoniou, Rene Roschke (beide 8.2), Danilo Staat (8.4), Luis de Graaf, Liri Hasani (beide 9.3) und Alihan Smagulou (9.5).

 


 

Schuljahr 2013/14

Fußballer der ESK verpassen Finalrunde

Die Schulmannschaft der ESK (Jahrgänge 1994 bis 1998) hat die Endrunde der Kölner Stadtmeisterschaften knapp verpasst. Beim Turnier der Gesamtschulen in Chorweiler verlor die Zollstocker Elf direkt das erste Spiel gegen die Katharina-Henoth-Gesamtschule aus Höhenberg unglücklich mit 0:2. Die Partie war von vielen unfairen Aktionen des Gegners geprägt, die unsere Truppe sportlich leider nicht beantworten konnte: reihenweise wurde Großchance um Großchance versiebt. Hätte der betreuende Kollege noch welche gehabt, es wäre durchaus zum Haare raufen gewesen.

 

Als im zweiten Spiel Höhenberg auch die gastgebende Heinrich-Böll-Gesamtschule mit 5:1 schlug stand damit der Sieger des Turniers bzw. der Teilnehmer an der Endrunde bereits fest. Sportlich fair verabschiedete sich die Mannschaft der ESK mit einem 7:3-Kantersieg im letzten Spiel gegen die Gastgeber aus Chorweiler. Bitter, denn ein Unentschieden im ersten Spiel hätte demnach für den Turniersieg gereicht.

 

Allen Schülern dennoch ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz und grossen Respekt für ihr faires Auftreten, den vielen Provokationen im ersten Spiel zum Trotz.

 

Für die ESK spielten: Aleksa Savic, Deniz Solmaz, Adem Malkoc, Ibrahim Aslan, Hardi Weingarten, Burak Al-Kadi (alle EF), Fabian Stommel, Dennis Lennartz, Can Filizli, Christoph Kautsch und Marvin Meyer (alle Q1).

 

Opens internal link in current windowSport an der ESK