Europaschule Köln









40 Jahre ESK
Auslandsprojekte
Erinnerungskultur
Schulgarten
VERANSTALTUNGEN
Karneval
Schulfeste
Ausstellungen
Theater
MINT
Schülerarbeiten
Girls' Day
Schulleben aktuell

Dankesbrief der Schulministerin an die ESK

Schulministerin Löhrmann zu Besuch an der ESK


Anlässlich des Europatages besuchte eine Delegation um NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann die Europaprojekte der Jahrgänge 6 und 12.

In Begleitung u.a. von Frau Bergkemper-Marks von der Bezirksregierung und Frau Dr. Klein vom Schuldezernat der Stadt Köln erkundete die Ministerin zunächst die Wurzeln unserer europäischen Geschichte am römischen Brunnen der Schule. Im Anschluss wurde den Wahlsprachen-Kursen des 6. Jahrgangs ein Besuch abgestattet, dort mussten Rätsel gelöst, Delikatessen probiert und Fabeln erraten werden. Alle Schülerinnen und Schüler waren Reisende und Gastgeber zugleich und stellten „ihre“ Wahlsprache und „ihr“ Land vor. So ging die Reise von den Niederlanden bis nach Russland, wo sich die Reisegruppe Visa-Stempel verpassen lassen musste.

„Reiseleiterin" Jessica Manns, stellvertretende Schülersprecherin der ESK, führte die Delegation anschließend sicher bis in die Projektarbeit der Jahrgangstufe 12, wo eine angeregte Diskussion mit Herrn Baumeister, Mitarbeiter der NRW-Vertretung in Brüssel, über aktuelle politische Themen der EU entbrannte.

Im Anschluss stellten Schüler, Lehrer und Eltern weitere Projekte der ESK vor und beantworteten Fragen der Ministerin wie z.B.: „Woran merkt man, dass man an einer Europaschule ist?" Alle waren sich einig: wir leben es einfach mit unseren vielen Herkunftsnationen, Projekten und dem täglichen Unterricht in vielen Sprachen...