Europaschule Köln











Europaschule NRW
Sprachensiegel
Schulpartnerschaften
Internationale Projekte
EUROPATAG
Auslandsfahrten
Internationale Praktika
Fremdsprachenlernen

Europatag an der ESK

Der Europatag wurde an unserer Schule in diesem Jahr besonders gefeiert. Denn: Die ESK ist Botschafterschule der EU, und anlässlich des Europatages wurden unsere Juniorbotschafter - ausgebildet von Frau Meier-Schulz und Frau Bushuven - in einem Festakt von Terry Reintke (Die Grünen) und Arndt Kohn (SPD) ausgezeichnet. Sehr eindrucksvoll machten unsere Botschafter deutlich, welche Bedeutung Europa für sie habe und mit welcher Leidenschaft sie die jüngeren Schülerinnen und Schüler von Europa begeistern wollen. Unsere EU-Juniorbotschafter sind: Marie Heisterkamp, Daniel Browers, Jakob Burauen, Nick Pazke, Luzie Cohaus, Michelle Morette, Laura Kleinauskas (alle Q1) und Hannah Browers (9.1). Im Anschluss diskutierten SchülerInnen der Oberstufe mit den Europapolitikern im Theatersaal.

Die ganze Schule war dann auf den Beinen, um in einem jahrgangsübergreifenden Planspiel zu erfahren, was passieren würde, wenn „mein Europa“ wieder Grenzen hätte. So bildeten sich lange Warteschlangen vor den Grenzübergängen, als sehr genau geprüft wurde, ob man einreisen darf oder nicht. Auch die Eigenheiten der europäischen Länder wurden erfahrbar gemacht. Zahlreiche Cafés luden zum Verweilen und Probieren von landestypischen Spezialitäten ein, und voller Bewunderung erzählte man sich z.B. vom "Friseursalon in Italien".

Das gemeinsame Singen der „Kölschen Hymne“ und eine Luftballonaktion mit Schülerwünschen für Europa rundeten den gelungenen Tag ab. 

Der Europatag aus Schülersicht

Am 5. Mai 2017 war der Europatag, und wir freuten uns sehr. Aber warum gibt es den Europatag, fragt ihr euch schon bestimmt? Die Antwort ist, früher als es noch keine Europäische Union gab, war es viel schwieriger in Länder zu reisen, weil man immer z.B. in jedem Land Geld wechseln oder bei der Ein- und Ausreise an der Grenze warten musste. Wir hier an der ESK haben in einem Planspiel versucht alles so zu machen wie es früher war.

Es gab Zölle, Bekleidungsläden, Banken, Speditionen usw., und jeder Jahrgang war ein Land. Wir im 7. Jahrgang waren zum Beispiel Portugal. Ich muss sagen, ich bin froh, dass die EU gegründet wurde. Der Europatag wird seit 1964 gefeiert und erinnert an die Gründung des Europarates durch die Unterzeichnung seiner Satzung am 5. Mai 1949 in London.


Über Europa


Die Europäische Union (EU) wurde am 1.November 1993 in Maastricht (Niederlande) gegründet. Europa hat 700.042.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von 10.180.000 Quadratkilometern.

Europa gehört neben China und Amerika zu den am dichtest besiedelten Gebieten der Welt. Die EU hat 28 Mitgliedsstaaten, manche haben den Euro als Währung. Dazu gehört auch noch Großbritannien, weil es rechtlich gesehen bis zum Abschluss der Austrittsverhandlungen Mitglied der Europäischen Union bleibt, und zwar mit allen Rechten und Pflichten, die sich daraus ableiten.

So wie jetzt ist es einfacher, weil wenn man aus Frankreich kommt und in die Niederlande will, muss man nicht extra Geld wechseln und auch keine Wechselgebühren zahlen.

(Anes Nesru und Soufian Ettaissi, Klasse 7.4)